Ernährung, Training, Fitness und meine Transformation
Allgemein

Glucosamin – Gelenksupport der Extraklasse?!

Heute möchte ich Dir etwas über das Supplement Glucosamin erzählen. Ich selbst verwende es regelmäßig! Warum genau nehme ich es? Ist Glucosamine sinnvoll für Kraftsportler und Sportler allgemein? Diese und weitere Fragen werden heute aufgeschlüsselt. Besonders Leute mit Gelenkschmerzen sollten sich den Beitrag genauer anschauen. Viel Spaß beim Lesen :).


Glucosamin – was ist das?

Glucosamin 2Glucosamin ist ein Aminozucker, welcher im menschlichen Körper natürlich vorkommt. Er ist Bestandteil des Knorpels, der Gelenkflüssigkeit und des Bindegewebes. Das Glucosamin wird zu Produktion der Gelenkschmiere verwendet. Die ausreichende Herstellung der Gelenkschmiere ist unglaublich wichtig, denn diese sorgt dafür, dass das Gelenk voll funktionsfähig bleibt. Außerdem ist es wichtig, dass die Gelenkschmiere eine zähflüssige Konsistenz aufweist. Dadurch werden Gelenkschmerzen vermieden.

Des Weiteren regt das Glucosamin die Produktion von Proteoglykane und Glykosaminoglykane an. Diese beiden Bausteine sorgen dafür, dass der Knorpel ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird. Dadurch wird die Regeneration und Reparatur gewährleistet.

Wenn nicht genügend Glucosamin zur Verfügung steht, dann werden die Gelenke nicht mehr mit genügend Gelenkschmiere versorgt. Dies hat zur Folge, dass Gelenke aufeinander reiben! Dadurch kann es zu Verletzungen und Gelenkknorpelschäden kommen.


Glucosamin sinnvoll für Kraftsportler?

Glucosamin ist definitiv eine sinnvolle Ergänzung für Kraftsportler. Es ist außerdem auch für alle anderen Sportarten zu empfehlen. Durch die hohe Gewichtsbelastung beim Kraftsport/Bodybuilding leiden die Gelenke meistens sehr, auch wenn die Ausführung der Übungen richtig ist. Durch das Einnehmen des Produktes werden die Schmerzen reduziert. Außerdem kann zukünftigen Gelenkproblemen entgegen gewirkt werden  :)!

Meine Erfahrungen?

Glucosamin 1Ich persönlich habe immer wieder Gelenkprobleme, besonders dann, wenn ich mich mit den Gewichten steigere. Meine Problemstellen sind hauptsächlich die Hüfte, das Knie und der Ellenbogen. Nach dem die Schmerzen permanent da waren, war ich auf der Suche nach einer Lösung. Als ich dann im Internet recherchierte wurde ich fündig. Die Antwort auf meine Frage hieß Glucosamin. Also entschloss ich mich das Produkt zu testen, um mir eine eigene Meinung bilden zu können und ich muss sagen, ich bin echt begeistert. Bei mir sind die Gelenkprobleme stark zurückgegangen. Deswegen gibt es hier eine klare Empfehlung von mir!


Omega 3 Fettsäuren und Glucosamine eine unschlagbare Kombi?!

Aus meiner Sicht ist die Kombination aus Omega 3 Fettsäuren und Glucosamine eine der genialsten Kombinationen für die Gelenke! Warum Omega 3 Fettsäuren so gut sind, dass erfahrt ihr in einem separaten Beitrag. Dort werde ich dann die Wirkung von Omega 3 Fettsäuren genauer analysieren. Insgesamt lässt sich aber sagen, dass die entzündungshemmende Wirkung der Omega 3 Fettsäuren, sich perfekt mit der ,,gelenkaufbauenden“ Wirkung von Glucosamine kombinieren lässt.

Ich persönlich nehme 3 Kapseln Glucosamine und 3 Kapseln Omega 3 Fettsäuren. Unter folgenden Links könnt ihr die Produkte bestellen. Ich lege Dir diese Mischung wirklich ans Herz :).

 Glucosamine

 

>> Bei Amazon prüfen <<

 

 

Omega 3

>> Bei Amazon prüfen <<

 

 

 

 


Fazit

Ich möchte nicht mehr auf die geniale Wirkung von Glucosamin verzichten. Besonders in Verbindung mit den Omega 3 Fettsäuren habe ich herausragende Ergebnisse erzielen können. Gelenkschmerzen tauchen bei mir nur noch selten auf.

 

Join the discussion

  1. Pascal

    Interessante Kombination. Werde ich mal ausprobieren :). Danke für dem Tipp

  2. Marko der Starko

    Ich habe auch Probleme mit den Gelenken seit dem ich mit dem Training angefangen habe…..werde deinen Rat sofort in die Tat umsetzen 😉 thx

    • steven.grote

      Da hilft Glucosamin als Unterstützung sehr. Gerne und übertreib es nicht mit den Gewichten :)!

      Liebe Grüße
      Steven

  3. Caleb

    I will give it a try =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

x